Falkensteiner Balance Resort Stegersbach – Welcome Home!

Der Außenpool.

„Tschüss Wien, Hallo Entspannung!“ Das waren Tamis letzte Worte bevor ich den Zündschlüssel umdrehte und den Motor startete. Nach einem kurzen Tankstopp machten wir uns in den Süden Österreichs auf, nämlich nach Stegersbach im Südburgenland. Dort wartete ein verlängertes Wochenende im Falkensteiner Balance Resort in Stegersbach auf uns. Ungefähr 90 Minuten und knappe 140 Kilometer später trafen wir in Stegersbach ein. Weil wir etwas zu früh zum Check-in dran waren wollten wir noch in einem lokalen Wirtshaus zu Mittag essen. Bierbratl im „Wia z’Haus“ – sehr lecker. Von dort hatten wir auch schon eine tolle Aussicht auf unsere Unterkunft für das Wochenende. Das Balance Resort sah aus der Weite schon mal sehr stylisch aus.

An der Rezeption wurden wir sehr freundlich und zuvorkommend begrüßt: Mit einem Glas Frizzante sind wir ganz offiziell in unser Wellness-Wochenende gestartet.
Frizzante und ProgrammDas Falkensteiner Balance Resort

Der erste Blick ins Zimmer – der entscheidende Moment, in dem du nur im Bruchteil einer Sekunde entscheidest, ob du dich hier wohlfühlen wirst, oder nicht.

Eines lässt sich aber gleich sagen: wir waren begeistert.

Unser Zimmer für's Wochenende in Setgersbach.Das Resort liegt auf einem Hügel. Ein guter Ausblick ist garantiert und dort oben hört man nichts mehr. Keine Autos oder sonstigen Stadtlärm. Nichts.

balanceresort_5Das Gebäude besteht zu etwas mehr als 30% aus Glas.

stegersbach_pool

Falkensteiner Balance Resort

Dadurch wird das Falkensteiner Balance Resort vom Tageslicht richtig durchflutet.

Seminarraum

Uns hat es der Außenpool ziemlich angetan.

Der Außenpool.

Der Außenpool.

Der Außenpool.

Der Aufenthalt erfolgte auf Einladung des Falkensteiner Balance Resorts Stegersbach. Unsere Eindrücke und Meinungen sind davon aber unabhängig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.