Wir packen unseren Koffer für Bali

Auch für Bali – das Land der Backpacker – haben wir uns für Koffer und gegen Rucksäcke entschieden und es auch nicht bereut. Für uns sind Koffer einfach angenehmer zu handeln und dank Taxi und Shuttle kommt man damit auch problemlos von A nach B. Außerdem hatten wir beide auch einen Rucksack bzw. Kamerarucksack für Ausflüge dabei – unsere Rücken waren also sowieso „belegt“. Falls du gerade auf der Suche nach einem geeigneten Stück bist, haben wir hier eine kleine Auswahl für dich:

Einen America Tourister Koffer*

America Tourister Koffer

America Tourister Koffer

Und einen Samsonite Aeris Spinner*

Samsonite Aeris Spinner

Samsonite Aeris Spinner

Kamera

Natürlich musste auch die DSLR mit. Dazu habe ich meinen Liebling, die Pentax K5* mit dem Pentax 18-135mm WR Objektiv eingepackt. Der Vorteil an dieser Kombi ist, dass die Ausstattung Spritzwasser (wichtig am Strand und bei Regen), Sand (wieder Strand) und Luftfeuchtigkeit ohne Probleme ab kann.

Mein Equipment verstaue ich auf Reisen gerne in einem Lowepro Flipside 300*. Der ist schön geräumig und man hat somit viel Platz für Zubehör wie weitere Objektive, SD-Karten, Filter und Co. Verzichtet man auf ein oder zwei weitere Objektive, hat man auch locker Platz für einen kleinen Snack, Geldbörse, Pass und was man sonst noch braucht. In dem Netz an der Seite hat eine Trinkflasche locker platz – der perfekte Rucksack für eine Wanderung. Und ein RIESEN (in meinen Augen sogar der größte) Vorteil ist die Öffnung: Der Flipside 300 lässt sich nämlich nur über die Rückenpolsterung öffnen. Das heißt, niemand kann den Rucksack öffnen solange du ihn auf dem Rücken trägst.

Wir konnten natürlich nicht ohne eine Actioncam in einen Tauchurlaub starten. Statt der teuren GoPro haben wir uns für eine günstigere QUMOX Actioncam SJ4000* entschieden. Bei einem Preis von rund 90 € kann nicht viel passieren. Und ein paar ganz nette Unterwassereindrücke konnten wir mit ihr auch einfangen.

Wir haben uns dann auch noch ein externes Akku-Ladegerät, zwei Reserveakkus und ein umfangreiches Zubehörpaket gegönnt. Wichtig war uns dabei eine sichere Aufbewahrung für die Cam, ein Einbeinstativ zum Tauchen und Schwimmen, eine Selfie-Teleskop-Stange und eine Schutztragetasche.

Dass wir auch Bikini, Badehose und Co eingepackt haben, müssen wir dir nicht sagen, oder? 😉 Was allerdings noch erwähnenswert ist, ist ein Reisehandtuch*. Nie hätten wir gedacht, dass das wirklich SO praktisch ist. Ihr spart damit extrem viel Wartezeit und könnt es auch easy in jeder Tasche unterbringen. Das Handtuch gibt es auch in verschiedenen Größen. Unser absoluter Tipp für Strandurlaube und auch für jeden Backpacker.

Außerdem haben wir uns von unserem Hausarzt eine Reiseapotheke zusammenstellen lassen. Was alles darin war, verraten wir dir in unserem nächsten Artikel. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.