Ketut’s Place in Ubud

Ketuts Place Bali

Ketut’s Place haben wir (wie alle unsere Hotels auf Bali) über booking.com gefunden. Max war von Anfang an von der Anlage begeistert und wollte dort unbedingt einige Nächte verbringen. Nach einem kurzen Check auf Google Maps haben wir uns dann für das Hotel entschieden: Es ist relativ zentral und die Anlage ist wirklich schön. Gebucht haben wir dann für vier Nächte zu einem Preis von 1.800.000 Rupien – das sind ca. 30 € pro Nacht für zwei Personen inklusive Frühstück. Ein wirklich fairer Preis.
Ketuts Place Bali

Die Lage

Wie schon angedeutet liegt Ketut’s Place zentral: nach einem kurzen Spaziergang von nicht einmal 10 Minuten ist man direkt im Zentrum von Ubud. Die Jalan Suweta geht man in Richtung Norden und kommt dann direkt beim Ubud Palace raus. Rechts und links, entland der Hauptstraße, gibt es leckere Restaurants und Shops in denen es von Souveniers über Kleidung und Schuhe so ziemlich alles gibt. Auf der Jalan Suweta findest du auch einige Supermärkte in denen du günstig Trinkwasser bekommst. Wir sind jeden Abend vom Zentrum in unser Hotel spaziert und haben dort einen Stopp eingelegt.

Die Hotelanlage

Der Inhaber selbst geht regelmäßig durch die Anlage und hebt wirklich jedes welke Blatt auf. Das Pool ist auch sauber, genauso der Empfang.

Die Zimmer sind nicht extrem geräumig (wir konnten zum Beispiel nicht unsere beiden Koffer offen im Raum liegen lassen), aber das war nicht schlimm. Wir waren nur nachts im Zimmer und haben morgens immer auf unserer Terrasse gefrühstückt. Das Bad war klein aber ausreichend und wurde täglich gereinigt.

Zum Frühstück konnte man zwischen verschiedenen Speisen wählen: Toast mit Butter und Marmelade, Omlette, Pancakes und Rührei. Dazu konnte man sich einen Kaffee oder Tee bestellen und einen frisch gemixten Fruchtsaft – von Apfel über Banane bis zu Zitrone war die Auswahl recht groß. Enttäuscht hat uns nur, dass es für indonesisches Frühstück (Nasi Goreng und Mie Goreng) einen Aufpreis zu zahlen gab, der auch weit über den Preis in einem Warung lag. Gefrühstückt wurde jeden Tag auf der Terrasse: Dazu gab man am Vortag seine Frühstücksbestellung ab. Am nächsten Morgen wird das Frühstück pünktlich auf Terrasse des eigenen Bungalows (oder Balkon) serviert.

Fazit

Im großen und ganzen können wir Ketut’s Place wirklich empfehlen. Ein Hotel mitten in der Stadt, dass aber durch seine durchdachte Architektur sehr viel Ruhe und Abgeschiedenheit bietet. Toll um dem Trubel eine Straßen weiter zu entfliehen. Die Anlage ist weitläufig und bietet auch viel Privatsphäre. In Punkten geben wir Ketut’s Place 4 von 5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.