Kategorie: Fernweh

Wir fliegen nach Bali! Unsere Vorbereitungen

Bali

Nach über 30 mal Adventszeit in Österreich miterleben haben wir beschlossen, dass wir auch einmal die Vorweihnachtszeit in etwas wärmere Gefilde verlegen können: nach Bali. Der Beschluss fiel im Sommer, wir hatten also genügend Zeit für die Vorbereitungen. Und genau diese wollen wir hier mit dir teilen und haben direkt drei Tipps für dich:

  1. Buche früh genug

    Im August haben wir uns entschieden, dass wir im Winter nach Bali reisen wollen. Nicht sehr spontan, oder? Das stimmt, dafür hatten wir aber genug Zeit einen günstigen Flug zu suchen – den wir dann auch bekommen haben. Wir haben für einen Gabelflug ab München knapp 550€ pro Person bezahlt.
    Wenn du die Flugpreise über einen gewissen Zeitraum beobachtest bekommst du ein gutes Gefühl für die Preisentwicklung. Nutze am besten Preisalerts, zum Beispiel von momondo. Du gibst dort einfach ein zu welchem Zeitpunkt du wo hin willst. Sobald sich der Preis ändert bekommst du einen Preis-Alert.

    Schau auch regelmäßig bei Urlaubsguru und den Urlaubspiraten vorbei. Dort gibt es immer wieder gute Deals für Bali (und du kannst auch im Archiv nach vergangenen Deals suchen um ein Gefühl für die Preise zu entwickeln).

  2. Simpel aber effektiv: Google Maps

    Google Maps ist dein bester Freund, wenn du eine Reise planen möchtest. Du kannst hervorragend Route entwickeln und anpassen. Erstelle eine eigene Map für deine Bali-Reise in der du alle Orte einträgst, die du besuchen möchtest.

    Einen Haken hat das Tool aber: So toll die Berechnung der Fahrzeit auch ist, sie muss nicht unbedingt stimmen. Auf Bali zum Beispiel haben wir für eine Strecke von 8 km 45 Minuten gebraucht. Das ist fast drei mal so lange, als von Google Maps angegeben.

  3. Lies Blogs

    Es gibt SO viele tolle Reiseblogs. Und im Gegensatz zu vielen normalen Reiseberichten sind Blogposts oft voll mit Fotos. Du siehst also schon vorher ob dir der Platz, den du ausgesucht hast, auch zusagt. Einen der besten Blogs rund um Bali und Indonesien generell ist Indojunkie.com.

Im nächsten Artikel zeigen wir dir, wie wir für drei Wochen Bali packen und was wir alles geplant haben.

Fernweh im Juli

Jeden Monat 5 Blogartikel, die bei uns das Fernweh geweckt haben.

Wohin soll es im Sommer gehen? In eine Stadt? Auf’s Land? Oder doch auf eine exotische Insel? Für Letzteres hat Lea fünf Tipps  mitsamt Ratschlägen was man dort so machen kann. Im krassen Gegensatz dazu bringt uns Oleander die Bergwelt im Norden Indiens näher und traut sich über das „Feld der Leichen“. Wie man außerdem auf 4.500 Meter stranden kann lest ihr am besten selbst nach.

Nicht ganz so weit weg, aber doch zu einem schönen Fleckchen Erde zieht es Christina. Getreu ihrem Blog-Motto „Fotografier und iss dich um die Welt“  erkundet sie die Friauler Dolomiten. Dabei geht sie in Luft und kämpft sich durch Schluchten um schließlich mit Leckereien verwöhnt zu werden.

 

Über “Fernweh”:

“Fernweh” greift Beiträge anderer (Reise-)Blogger auf, die bei uns besonderes Fernweh ausgelöst haben.

Fernweh im Juni

Jeden Monat 5 Blogartikel, die bei uns das Fernweh geweckt haben.

Dass man sich in den Bergen nicht nur schinden kann, sondern offensichtlich auch eine entspannte Zeit haben kann zeigt uns Erika. Sie war in Südtirol unterwegs und genießt offensichtlich dieses wunderschöne Land. Die vom Rotwein inspirierte Werke hätten wir trotzdem gern gelesen.;-)

Man könnte glauben Jana lässt es ähnlich gemütlich angehen. Eine Fahrradtour durch Amsterdam dürfte aber nichts für Weicheier sein. Wem der Käse zum Opfer fällt und was das alles mit Thai Massagen zu tun hat liest man am Besten selbst nach.

Wohin geht man wenn man in Kambodscha Urlaub vom Reisen braucht? Wisst ihr nicht? Alexandra hat auf die Frage eine tolle Antwort. Aber leider muss man sich offensichtlich beeilen dieses Paradies noch unbebaut zu erleben.

Ganz anders ergeht es Julia. Sie schaffte es tatsächlich nach Tibet. Respekt für diesen Mut, auch im Angesicht des Militärs. Es hat sich aber sichtlich ausgezahlt.

Und damit das männliche Geschlecht für diesen Monat nicht zu kurz kommt empfehlen wir Patricks Beitrag. Er hat eine Top 10 Liste der besten Erlebnisse seiner Weltreise zusammengestellt, davon kann man sich sicher inspirieren lassen.

 

Über “Fernweh”:

“Fernweh” greift Beiträge anderer (Reise-)Blogger auf, die bei uns besonderes Fernweh ausgelöst haben.

Fernweh im Mai: Paradies everywhere

Jeden Monat 5 Blogartikel, die bei uns das Fernweh geweckt haben.

Fast nahtlos kommen wir von unserem April-Fernweh zu Reiseberichten aus dem Mai, die bei uns das „wir-müssen-weg“-Gefühl ausgelöst haben. Warum die Auszeit? Manchmal gibt es Zeiten, die einfach wenig „private“ Freuden zulassen. So haben wir im letzten Monat viel gearbeitet (leider nicht für den Blog, aber man muss ja leben auch noch ;-)) und für die Uni gelernt. ABER: wir geloben Besserung! Und ein ganz kleiner Beitrag zu einer noch viel kleineren Reise haben wir auch schon in den Startlöchern. Dazu aber in den nächsten Tagen mehr…

Zuerst solltet ihr von den kulinarischen Highlights Tasmaniens verführen lassen. Claudi hat das getan und ist zu dem Entschluss gekommen, dass man wohl nicht alles probieren muss. Oder würdet ihr gerne Himbeerwürstchen essen?

Christina nimmt uns auf einen Rundgang durch Hamburg: Von der Reeperbahn über die Herbertstraße und zum Hafen. Als besonderes extra hat Christina ihre Route auch via Google-Maps markiert – nachgehen leicht gemacht. 😉

Und weil wir gerade über den Hafen geredet haben: Ulli nimmt euch mit ins Paradies. „Whitsunday Islands“ heißt es und liegt vor der Küste Australiens. Klingt nicht schon der Name nach süßen Nichtstun, Sonne und Cocktails? 😉

Und auch Anita schwärmt vom Paradies. Sie hat eine (kleine) Kreuzfahrt von Miami auf die Bahamas gemacht. Aber was soll ich sagen, schaut euch das Video an, dann wisst ihr, wovon ich heute Nacht träumen werde!

Mango, Erdbeere und Topfen. Diesen Satz habe ich heuer erst ein Mal (!!!) gesagt. Und zwar in meiner Lieblings-Eisdiele um die Ecke. Anja hatte aber die große Freude, einen Tag lang Eisprinzession zu spielen und war Studentin an der Gelato University of Bologna. Hört sich oberlecker an, oder? Sieht auch so aus!

 

Über “Fernweh”:

“Fernweh” greift Beiträge anderer (Reise-)Blogger auf, die bei uns besonderes Fernweh ausgelöst haben.

Fernweh im April

Jeden Monat 5 Blogartikel, die bei uns das Fernweh geweckt haben.

In einem bildgewaltigen Beitrag entführt uns Jeremy nach Thailand, abseits des Massentourismus. Mit Sicherheit ein toller Tipp. In eine ebenso ruhige Gegend verschlägt es Udo und Sonja. Sie gehen zwei Wanderungen an der türkischen Riviera, erkunden dabei antike Stätten und begegnen gepanzerten Tieren.

Elena verbringt einige Zeit in der argentinischen Weinhauptstadt Mendoza. Wir sind uns sicher, dass die Weine hervorragend waren. Die Wahl zur Winzerkönigin scheint ebenso fulminant wie spaßig zu sein.

In Jordanien erlebt Doris was es heißt eine Beduina zu sein. Mehr oder weniger. 😉  Ob auf vier Beinen oder Rädern, es scheint ein interessanter Trip zu sein.

Was haben ein Fahrrad, Finse in Norwegen und eine Thermoskanne gemeinsam? Elke! Sie erlebt dort auf dem Fahrrad die wunderbare Natur des Nordens .

 

Über “Fernweh”:

“Fernweh” greift Beiträge anderer (Reise-)Blogger auf, die bei uns besonderes Fernweh ausgelöst haben.