Fernweh im Mai: Paradies everywhere

Jeden Monat 5 Blogartikel, die bei uns das Fernweh geweckt haben.

Fast nahtlos kommen wir von unserem April-Fernweh zu Reiseberichten aus dem Mai, die bei uns das „wir-müssen-weg“-Gefühl ausgelöst haben. Warum die Auszeit? Manchmal gibt es Zeiten, die einfach wenig „private“ Freuden zulassen. So haben wir im letzten Monat viel gearbeitet (leider nicht für den Blog, aber man muss ja leben auch noch ;-)) und für die Uni gelernt. ABER: wir geloben Besserung! Und ein ganz kleiner Beitrag zu einer noch viel kleineren Reise haben wir auch schon in den Startlöchern. Dazu aber in den nächsten Tagen mehr…

Zuerst solltet ihr von den kulinarischen Highlights Tasmaniens verführen lassen. Claudi hat das getan und ist zu dem Entschluss gekommen, dass man wohl nicht alles probieren muss. Oder würdet ihr gerne Himbeerwürstchen essen?

Christina nimmt uns auf einen Rundgang durch Hamburg: Von der Reeperbahn über die Herbertstraße und zum Hafen. Als besonderes extra hat Christina ihre Route auch via Google-Maps markiert – nachgehen leicht gemacht. 😉

Und weil wir gerade über den Hafen geredet haben: Ulli nimmt euch mit ins Paradies. „Whitsunday Islands“ heißt es und liegt vor der Küste Australiens. Klingt nicht schon der Name nach süßen Nichtstun, Sonne und Cocktails? 😉

Und auch Anita schwärmt vom Paradies. Sie hat eine (kleine) Kreuzfahrt von Miami auf die Bahamas gemacht. Aber was soll ich sagen, schaut euch das Video an, dann wisst ihr, wovon ich heute Nacht träumen werde!

Mango, Erdbeere und Topfen. Diesen Satz habe ich heuer erst ein Mal (!!!) gesagt. Und zwar in meiner Lieblings-Eisdiele um die Ecke. Anja hatte aber die große Freude, einen Tag lang Eisprinzession zu spielen und war Studentin an der Gelato University of Bologna. Hört sich oberlecker an, oder? Sieht auch so aus!

 

Über “Fernweh”:

“Fernweh” greift Beiträge anderer (Reise-)Blogger auf, die bei uns besonderes Fernweh ausgelöst haben.

6 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Erwähnung – da hast du ja gute Träume 😉 und war toll, dich in Wien zu treffen und wenn du mal wieder etwas mehr Zeit hast, bist du auch gerne in der Schweiz willkommen 😀

  2. Vielen Dank für die Erwähnung und das Fernweh zum Frühstück! 🙂 Ich würde am liebsten sofort aufs nächste Segelschiff und zurück zu den Whitsundays. 😉

    Nach Hamburg geht es für mich in ein paar Wochen auch. Darauf freue ich mich schon riesig. Ich liebe diese Stadt.

    Tja, und Tasmanien, Florida und Bologna wandern direkt auf die To-Do-Liste.

    LG, Ulli

  3. Christina

    Lieben Dank für die Erwähnung in der Fernweh Serie. Vielleicht treffen wir uns ja mal und gehen eine Runde zusammen 🙂

    LG Christina

  4. Die Fernweh-Themen im Juni sehen in der Tat sehr paradiesisch aus. 🙂 Mal schauen was der Sommer bringt, derzeit sind ja alle am Schwärmen was sie so unternehmen werden. Und die erste Hitzewelle des Jahres ist im Anrollen. Hurra! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *